Umstellung der Wasserqualität im nördlichen Versorgungsgebiet der Samtgemeinde Brome

Wasserverband VorsfeldeMit Inbetriebnahme des Wasserwerkes Lessien wird sich die Wasserhärte in den Ortsnetzen Altendorf, Benitz, Ehra-Lessien, Flecken Brome, Voitze, Wiswedel und Zicherie von 14,7 °dH (2,63 mmol/l) auf 3,1 °dH (0,55 mmol/l) vermindern.

Die Wasserhärte gibt den Gehalt der im Wasser enthaltenen Mineralstoffe Calcium und Magnesium an. Die Umstellung wird am Montag, dem 8. Februar 2016, erfolgen und sich z. B. durch eine stärkere Schaumbildung, einen geringeren Spül- und Waschmittelverbrauch sowie weniger Kalkablagerungen beim Erhitzen des Wassers bemerkbar machen.

Das im Wasserwerk Lessien aufbereitete Grundwasser ist frei von chemischen Zusätzen. Dem Grundwasser wird lediglich Luftsauerstoff zur Entfernung von Eisen und Mangan in Kiesfiltern zugegeben.

Eine umfangreiche Wasseranalyse finden Sie hier:
-> Wasseranalyse Lessien

Die Angabe der Wasserhärte zur Dosierung von Spül- und Waschmitteln bzw. zur Einstellung von Geschirrspülmaschinen und Waschmaschinen erfolgt nach den Vorgaben des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes vom 29.04.2007. Hiernach gilt zukünftig der Härtebereich „weich“ mit einem Gehalt von weniger als 1,5 Milli-mol Calciumcarbonat pro Liter.



Gerhard Borchert
Lesen Sie hier Grußworte
unseres Bürgermeisters
Gerhard Borchert.
 
   Infoplan

Start



Ziel




Ein Service von WEB.DE.